Alle Befunde bei Westphal negativ

Der Kreis Gütersloh hatte am Mittwoch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Westphal-Unternehmen auf das Coronavirus getestet. Heute sind die Ergebnisse aus dem Labor gekommen, alle Befunde sind negativ. Die Reihentestung in dem Unternehmen war notwendig geworden, weil es in der Belegschaft zu positiven Befunden gekommen war.

Die vom Unternehmen selbst veranlassten Tests waren nach dem Auftreten von Symptomen veranlasst worden. In diesem Zusammenhang erinnert der Krisenstab des Kreises Gütersloh noch mal ausdrücklich daran, dass sich positiv getestete Personen an die Quarantäneregeln halten müssen. Dazu gehört nicht nur, dass man die vorgeschriebenen 14 Tage Haus oder Wohnung nicht verlässt. Natürlich darf auch unter keinen Umständen Besuch empfangen werden. Im konkreten Fall hatte sich ein Westphal-Mitarbeiter bei einem in Quarantäne befindlichen Tönnies-Mitarbeiter angesteckt, den er besucht hatte. Die Produktion läuft in der nächsten Woche wieder an.