Vier Schwerverletzte nach Pkw-Kollision

Bereits am Freitagnachmittag (07.08., 16.56 Uhr) ereignete sich im Kreuzungsbereich Quenhorner Straße/ Mühlenfeld ein Verkehrsunfall zwischen einer Audi-Fahrerin und einem Kia-Fahrer, bei dem insgesamt vier Insassen schwer verletzt wurden.

Ein 32-jähriger Lippstädter befuhr mit einem Kia die vorfahrtsberechtigte Quenhorner Straße Richtung Herzebrock. Zeitgleich befuhr eine 52-jährige Gütersloherin mit einem Audi die Straße Mühlenfeld in Richtung Quenhorner Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es im Kreuzungsbereich der Straßen zum dem folgenschweren Unfall.

Der Kia-Fahrer und die Audi-Fahrerin wurden durch die Kollision schwer verletzt. Zudem wurde in dem Kia ein zweijähriges Mädchen sowie in dem Audi die 15-jährige Beifahrerin schwer verletzt.

Ein Zeuge konnte die Unfallbeteiligten direkt unterstützen und alarmierte Polizei und Rettungskräfte. Zur Bewältigung der Erstversorgung wurden vier Rettungswagenbesatzungen und ein Notarzt eingesetzt. Ferner setzte die Feuerwehr einen Löschzug ein.

Die vier Verletzten wurden in zwei umliegenden Krankenhäuser transportiert. Ein Abschleppunternehmen sorgte für den Abtransport der erheblich beschädigten Fahrzeuge. Es wird ein geschätzter Gesamtsachschaden von 22 500 Euro angenommen.