Anzeige: Nachwuchskicker schwitzen bei den Sparkassenfußballferien des Herzebrocker SV

Stefanie Kemper (rechts), stellvertretende Leiterin der Geschäftsstelle der Kreissparkasse in Herzebrock, und Jana Hansen, Jugendleiterin der Fußballabteilung des Herzebrocker SV, freuen sich darüber, dass die Sparkassenfußballferien auch in diesem Jahr stattfinden konnten und so gut angenommen wurden.

Bereits zum siebten Mal wurden die Sparkassenfußballferien in Zusammenarbeit vom Herzebrocker SV mit der Fußballschule Erlebniswelt Fußball e. V., unterstützt von der Kreissparkasse Wiedenbrück, angeboten. Obwohl das Fußballcamp auf Grund der Corona-Pandemie von den Oster- auf die Sommerferien verschoben werden musste, hatten sich drei Viertel der ursprünglich angemeldeten Nachwuchskicker am neuen Termin auf dem Fußballplatz in Herzebrock eingefunden. Die Erlebniswelt Fußball hatte ein Hygienekonzept und Corona-Regeln für das Fußballcamp erarbeitet, die alle Teilnehmer beachten mussten.

So verlebten 59 Jungen und ein Mädchen zwischen fünf und zwölf Jahren bei tropischen Temperaturen drei tolle Tage auf dem Sportplatz am Waldstadion des Herzebrocker SV. Die Trainer führten in Kleingruppen -und vielen, regelmäßigen Trinkpausen- die Trainingseinheiten durch. Dabei standen nicht nur Fußball, sondern auch viele andere Sportarten auf dem Programm. So wurden auch Handball, Rugby und Elefantenball gespielt. Weitere Sparkassenfußballferien mit Unterstützung der Kreissparkasse sind in den Herbstferien beim VfB Schloß Holte geplant.