Einstein-Gymnasium: Nachgeholte Abiturentlassfeier zum Jahrgang 2019-2020

Der offizielle Höhepunkt der Schullaufbahn, die Abiturentlassfeier, durfte am EG wegen der Corona-Pandemie im vergangenen Schuljahr nicht stattfinden. Umso mehr freuten sich die EinsteinerInnen des Abijahrganges 2019-20, dass das Ende ihrer Schulzeit am Freitag mit einer offiziellen Feier begangen werden konnte, wenn auch in einem ungewohnten Format: auf die traditionellen kulturellen und gesellschaftlichen Elemente (Gesang, Tanz, Theater sowie großer Imbiss) musste verzichtet werden, stattdessen waren – darauf wies der Stellvertretende Schulleiter Frank Uhlmann intensiv hin – zahlreiche Hygienevorschriften penibel einzuhalten.

Der erste Teil der Feier fand in der Aula statt. Per Videobotschaft übermittelte Bürgermeister Theo Mettenborg seine Glückwünsche den 87 registrierten AbiturientInnen, die an der Feier teilnehmen konnten. Besonders erfreut waren diese über eine Geldspende in Höhe von 2000 Euro, die Bürgermeister Mettenborg im Namen der Stadt ankündigte, um die AbiturientInnen beim Nachholen ihres Abiballs zu einem späteren Zeitpunkt zu unterstützen. Auch zahlreiche LK-LehrerInnen übermittelten ihren SchülerInnen Grüße und Glückwünsche per Videobotschaft.

Schulleiter Jörg Droste griff in seiner Rede das Motto der AbiturientInnen „MMXX Abilymp – Wenn Götter gehen …“ in zahlreichen Überlegungen zum Kreismotiv auf, der Form, die der Antike als vollkommen und göttlich galt. So ermutigte er die AbiturientInnen in ihrem jeweiligen und ganz individuellen Kreisen aktiv zu werden, diese Kreise immer weiter zu vergrößern und immer mehr Menschen darin aufzunehmen.

Der zweite Teil der Entlassfeier fand im Freien – auf der Wiese des neuen Schulhofs – statt. Als Elternvertreterin ließ Frau Melanie Stuhlweißenburg zahlreiche wichtige Momente in der Laufbahn der AbiturientInnen Revue passieren. Die JahrgangstufenleiterInnen Frau Barton, Frau Büker und Herr Seggelmann, nutzten die bunte Vielfalt des oftmals menschlich-allzumenschlichen antiken Götterhimmels, um ihre besondere Erlebnisse mit den SchülerInnen zu illustrieren. Als Schülervertreterin bedankte sich Elisabeth Servatius nicht nur bei allen LehrerInnen, der Schulleitung, den Eltern, den MitschülerInnen, allen am Gelingen der Schulzeit Beteiligten und besonders auch den drei Jahrgangsstufen-Musen, Frau Barton, Frau Büker und Herrn Seggelmann. Sie ließ auch kritische Töne anklingen, als sie fragte, ob im diesjährigen Motto der AbiturientInnen nicht Hybris, menschliche Selbstüberschätzung und Anmaßung, zum Ausdruck komme. Immerhin habe dieses Motto jedoch den großen Vorteil, dass Herr Droste, der dementsprechend als „Göttervater“ zu gelten habe, recht schnell zu 106 neuen Kindern gekommen sei.

Im Anschluss an die Ehrung der SchülerInnen, die ihre Schullaufbahn mit besonders herausragenden Leistungen abschließen konnten, wurden alle AbiturientInnen passend zum Motto mit einem Lorbeerkranz geehrt und erhielten eine personalisierte Fassung des Grundgesetzes.

 

Die erfolgreichsten Schülerinnen und Schüler des Jahrganges:

Victoria Ahlke (1,0), Elisa Ueding (1,0), Leonie Krohn (1,1), Christine Maria Lakebrink (1,3), Fynn Eric Stuhlweißenburg (1,3), Lara Welp (1,3), Dominik Halvar (1,4), Hannah Wiemeyer (1,4), Isabel Ahlke (1,5), Dennis Brykin (1,5), Elisabeth Servatius (1,5), Dilara Alan (1,6), Pauline Jaster (1,6), Annika Weißbrich (1,6), Anna Wördemann (1,6)

Die erfolgreichsten ehemaligen RealschülerInnen:

Sedat Gören (2,2), Alina Maaskerstingjost (2,6), Erik Vorotnjak (2,6)

Geehrt 

durch die Gesellschaft Deutscher Chemiker: Kira Hönicke, Luka Finn Stausberg

durch den Erzbischof des Erzbistums Paderborn: Irem Söyler, Victoria Ahlke

für die erfolgreiche Teilnahme an der Kampagne „Humanitäre Schule“ des DRK Westfalen-Lippe: Elisabeth Servatius, Elisabeth Ueding

Ihr Abschlusszeugnis erhalten:

Isabel Ahlke, Victoria Ahlke, Abdurrahman Alakus, Dilara Alan, Nicole Atmaikine, Ceyda Ayhan, Giannina Baro, Leon Michael Barrat, Acelya Basyigit, Moritz Becker, Lena Behr, Emma Birwe, Ben Bocev, Josefine Braun, Dennis Leon Brykin, Anna Bultschnieder, Svetla Daskalowa, Anna Deitert, Ecem Demir, Rebecka Derksen, Eric Dippong, Jill-Sophie Dißmann, Loana Esau, Sarah Fallner, Timon Fischermanns, Marie Fölling, Henrik Fortmeier, Katharina Luise Garthoff, Koray Gökkaya, Sedat Gören, Jan Niklas Greweling, Theresa Große Bockhorn, Aleyna Senanur Günes, Dominik Halvar, Nick Philipp Hanewinkel, Henrik Hanswillemenke, Marc-Andre Harre, Alina Haßheider, David Heine, Kira Hönicke, Melissa Ildiz, Paulina Jaster, Erik Kathöfer, Moritz Katzer, Philipp Kies, Julia Krause, Leonie Krohn, Lea Laganá, Christine Maria Lakebrink, Felix Langreck, Melanie Lemke, Alina Maaskerstingjost, Damian Meller Partida, Julianne Meller Partida, Tanja Merlein, Nick Mersch, Nils Moselage, Manisja Nasiry, Isabelle Kathrin Nesterak, Marcel Neufeld, Nils Niemeyer, Isabel Nikunlin, Lara Nottbrock, Maiwand Nour, David Obeloer, Lea Pecani, Tim Peters, Emilio Pittig, Charlize Poschmann, Jana Pumpe, Luisa Reckord, Elisabeth Ritter, Tristan Röwekamp, Linus Rüter, Teresa Schmidt, Robin Schoemaker, Robin Schöppner, Daniel Schramkow, Jana Thérèse Schulte, Selin Sencan, Elisabeth Servatius, Irem Söyler, Luise Spitzer, Lika Finn Stausberg, Denis Steinhauser, Felix Alexander Steppeler, Fynn Eric Stuhlweißenburg, Teodora Tarca, Leonie Terlutter, Gabriel Turgay, Zeliha Türkseven, Elisa Ueding, Erik Vortnjak, Anna Weißbrich, Lara Welp, Jonas Westermann,  Weda Westermann, Hannah Wiemeyer,  Emma Winkler, Julia Marlen Winter, Anna Wördemann, Thomas Wormsbächer, Daniel Zamfir.