Rainbow Gospelchor probt wieder zusammen

Chorprobe in Corona-Zeiten?

Das ist auch für den Herzebrocker Rainbow Gospelchor wieder möglich. Allerdings ohne Besucher und Gäste unter Einhaltung der Corona-Hyginerichtlinien.
Der Chor probt unter der Leitung von Tim Edler, Gütersloh, jeweils Dienstagabends von 19:30 bis 21 Uhr in drei bis vier Teilen und an zwei Orten im Herzebrocker Evangelischen Gemeindezentrum.
Für jede Stimme bzw. Stimmgruppe stehen 30 Minuten und eine fest definierte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Dann muss der Raum geräumt und gelüftet werden. Sopran- und Altstimmen proben im Wechsel in der Kreuzkirche. Die Männerstimmen proben dazwischen im Gemeindesaal.

Der vierzigköpfige Gospelchor ist froh über diese Lösung, nachdem in der Zeit ab Ostern nur via Internet offline geprobt werden konnte. „Wir sind besonders froh, dass bisher kein Chormitglied an Corona erkrankt ist.“ betont Lothar Schäfer, einer der Chorsprecher. Der Chor bereitet sich voller Hoffnung auf die ersten geplanten Konzerte Ende Februar 2021 in Herzebrock-Clarholz und Anfang März 2021 in der Partnerstadt Steenwijk, NL vor. Schäfer: „Schließlich hat er das Hoffnungszeichen des Regenbogens im Namen und im Logo.“