Sachbeschädigung, Widerstand und Gewahrsam

Am späten Dienstagabend (17.11., 23.00 Uhr) wurde die Polizei zunächst über eine Sachbeschädigung eines geparkten Pkw an der Straße Am Kirchplatz in Herzebrock informiert. Anschließend kam es zu einem Widerstand des gestellten Täters.

Der bis dahin unbekannte Mann beschädigte das Fahrzeug mit einem Blumenkübel sowie einer, vor einem angrenzenden Wohnhaus abgestellten Holzsitzbank. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Innenstadt. Zeitnah eingesetzte Streifenwagenbesatzungen konnten den Mann im Rahmen der Fahndung auf der Straße Fuhrmannsplatz antreffen und kontrollieren. In der Folge verhielt sich der 33-jährige Mann aus Gütersloh den kontrollierenden Beamten gegenüber zunehmend aggressiver. Dies eskalierte bei der Durchsetzung der polizeilichen Maßnahmen in Widerstandhandlungen, Beleidigungen und Bedrohungen. Ein Polizeibeamter wurde hierbei leicht verletzt.

Zur Verhinderung weiterer Straftaten nahmen die Beamten den 33-Jährigen in Gewahrsam. Zudem wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bielefeld eine Blutprobenentnahme durch einen Arzt veranlasst. Der Gütersloher muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte, Beleidigung und Bedrohung verantworten.