Arzt nach angezeigtem Sexualdelikt in Untersuchungshaft

42-jähriger Arzt nach angezeigtem Sexualdelikt in Untersuchungshaft.

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Kreispolizeibehörde Gütersloh – Gütersloh (MK) – Am späten Dienstagabend (15.12.) wurde die Polizei über ein mutmaßliches Sexualdelikt in einem Gütersloher Krankenhaus am Stadtring Kattenstroth informiert.

Derzeitigen Ermittlungen zufolge wird einem 42-jährigen Arzt vorgeworfen, sich im Laufe des Dienstags an einer 36-jährigen Patientin aus Herzebrock-Clarholz vergangen zu haben. Der Tatvorwurf lautet auf Vergewaltigung. Noch in der Nacht zum Mittwoch wurde der 42-jährige Mann aus Oelde von Kriminalbeamten der Polizei Gütersloh vorläufig festgenommen. Die Staatanwaltschaft Bielefeld hatte wegen des dringenden Tatverdachts am Mittwochnachmittag (16.12.) die Untersuchungshaft für den Mann beantragt. Dem Antrag wurde durch das zuständige Amtsgericht Bielefeld stattgegeben und der Haftbefehl zur Untersuchungshaft in Vollzug gesetzt.

Die intensiv geführten Ermittlungen in diesem Strafverfahren dauern weiterhin an. Das Verfahren wird durch die Kriminalpolizei Gütersloh unter Leitung der Staatsanwaltschaft Bielefeld geführt.