Neue Bürgerbroschüre für Herzebrock-Clarholz in Vorbereitung

Wie alle zwei Jahre üblich, wird es auch in 2021 wieder eine neue Auflage der Bürgerbroschüre der Gemeinde Herzebrock-Clarholz geben. Im Sommer soll sie mit der „Markt- und Gemeinde“ kostenlos an alle Haushalte verteilt werden. Weitere Exemplare gibt es im Rathaus.

Seit 2006 wird die Veröffentlichung regelmäßig überarbeitet. Seit vier Jahren gibt es sie als kombinierte Bürger- und Gästebroschüre. Wie gewohnt finden Alteingesessene und Neubürger kompakte Informationen zum Vereinsleben, zur lokalen Wirtschaft und sozialen Institutionen sowie Adressen von Ärzten, Therapeuten und medizinischen Versorgungseinrichtungen. Auch Kontaktdaten der Verwaltung und eine Übersicht der politischen Parteien und Verbände sind enthalten.

Dreht man die Broschüre um und liest sie von der anderen Seite, gibt es Tipps und Empfehlungen, die insbesondere für Gäste und Touristen interessant sind: Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote, Rad und Wanderwege, die Klosteranlagen, Übernachtungsmöglichkeiten und Gastronomie sowie Ideen für Ausflüge und Wochenendgestaltung.

„So ein Verzeichnis ist heutzutage nicht mehr in jeder Gemeinde zu finden. Im digitalen Zeitalter sucht man Informationen zunehmend im Internet“ weiß Bürgermeister Marco Diethelm. „Trotzdem ist es hilfreich, auch mal in Ruhe blättern zu können. Und vielleicht entdeckt man dabei ja etwas, nach dem man nie gesucht hätte. Und unsere Gemeinde hat viele schöne Ecken und interessante Facetten“, ist Diethelm überzeugt.

Für Gewerbetreibende bietet sich ein nachhaltiges Werbeumfeld. Als komprimiertes Nachschlagewerk ist die Broschüre in vielen Haushalten lange präsent, so entfalten die Anzeigen über einen größeren Zeitraum Ihre Wirkung.

Das haben auch sogenannte Trittbrettfahrer erkannt, die regelmäßig in betrügerischer Absicht unterwegs sind und sich als Anzeigenverkäufer ausgeben. „Von Beginn an kooperiert die Gemeindeverwaltung mit der örtlichen Agentur BrillDesign. Nur die ist berechtigt, für die Bürgerbroschüre zu akquirieren“ erklärt Anja Valentien, die für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing der Gemeinde zuständig ist. „Wir freuen uns über jeden Hinweis, wenn jemandem etwas seltsam erscheint. Im Zweifel bitte einfach im Rathaus oder bei BrillDesign nachfragen. Dann klären wir das auf“, so Valentien weiter.

Der Anzeigenschluss ist am 30. April. Fragen zu Preisen und Mediadaten etc. beantwortet die Agentur BrillDesign.

Hinweise zu Änderungen inhaltlicher Art nimmt Anja Valentien im Rathaus gern per E-mail unter anja.valentien@gt-net.de entgegen.