Neue Baumpflanzung in der Gemeinde

Die Gemeinde pflanzt innerorts jedes Jahr rund 80 bis 90 Bäume. Diese Bäume müssen immer in den Folgejahren intensiv gewässert und gepflegt werden. Um dieses Jahr über die Kapazitäten des Bauhofes hinaus noch mehr Bäume zu pflanzen, wurde zusätzliches Geld im Gemeinde-Haushalt eingestellt, womit die Pflanzung und eine 3-jährige Pflege durch einen Fachbetrieb sichergestellt werden kann.

Gepflanzt wurden weitere 30 Bäume, zumeist als Ersatzpflanzung an Standorten, wo schon mal welche gestanden haben.

Bei der Baumart wurde sich am vorhandenen Baumbestand orientiert, wie z.B. Baumhasel an der Möhlerstraße oder Eichen an der Dieselstraße. An anderen Stellen wurden auch Baumarten gepflanzt, die gerade im Hinblick auf das zukünftige Klima besonders resistent sein sollen, wie z.B. die Hopfenbuche oder die Zelkove.