Erstkommunion in Herzebrock

“Vertrau mir, ich bin da” – so lautete das Motto der Erstkommuniongottesdienste an den letzten drei Samstagen. Insgesamt haben 41 Kinder ihre erste heilige Kommunion in St. Christina in Herzebrock empfangen.

Glückwünsche und Geschenke von Familie, Freunde und Nachbarn gab es an der Haustür, am Gartenzaun oder per Videoschalte.
“Wir haben uns gefreut, dass so viele Menschen an diesem Tag an uns gedacht haben” – ganz herzlich möchten sich die Kommunionkinder auf diesem Wege für all die Glückwünsche und Überraschungen bedanken.

Mit Maske auf Abstand mit einem Hygienekonzept, einer Teilnehmerliste, wenig Besucher im Gottesdienst, kein Gesang, kein Vorstellen der Kommunionkinder, kein Vorlesen der Fürbitten von den Mädchen und Jungen, kein gemeinsames Gebet, wo man sich an den Händen hält, kein Auszug, keine große Feier im Anschluss mit Familie und Freunden, aber doch besonders und ein unvergesslicher Tag für 15 Mädchen und Jungen aus Herzebrock die das Sakrament der heiligen Kommunion empfingen. “Wir haben, das Beste draus gemacht und werden uns noch lang an diesen Tag erinnern”, sagten die Kinder.

Nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt musste auf das traditionelle Foto nicht verzichtet werden, natürlich mit Abstand. (Die Kinder hatten nur für das Foto die Masken ab.)

Fotos und Text Reyna Baum