Aktuell: Öffnung Recyclinghof Herzebrock-Clarholz: Abgabe nur nach telefonischer Vereinbarung

Die Gemeindewerke Herzebrock-Clarholz teilen mit, dass der Recyclinghof an der Otto-Hahn-Str. 44 ab Dienstag, 21. April, wieder unter strengen Sicherheitsvorkehrungen öffnet.

Nach telefonischer Voranmeldung werden wieder Grünschnitt, Sperrmüll, Bauschutt, Bau-Mischabfälle und Wertstoffe angenommen. Anliefernde ohne Anmeldung werden vom Recyclinghof abgewiesen.

Eine telefonische Voranmeldung ist aufgrund der Corona-Schutz-Auflagen erforderlich und dient der Sicherheit der Bürger und Mitarbeiter. Termine könnten unter der Telefonnummer 05245/921700 zu den bekannten Bürozeiten des Recyclinghofes (Montag bis Freitag zwischen 9.00 Uhr und 16.00 Uhr) vereinbart werden. Bei der Anmeldung sind das Fahrzeugkennzeichen und die ungefähre Abgabemenge anzugeben.

Das Abladen und Befüllen der Container muss aufgrund der strengen Sicherheitsauflagen vom Kunden selbst organisiert werden. Abfälle sollten möglichst vorsortiert angeliefert werden, um die Aufenthaltszeit so kurz wie möglich zu halten.

Die Bezahlung erfolgt kontaktlos mit der EC-Karte. In Ausnahmefällen wird auch genau abgezähltes Bargeld entgegengenommen. Wechselgeld wird nicht rausgegeben.

Bürgermeister Diethelm appelliert an die Bürgerinnen und Bürger aus Herzebrock-Clarholz: „Bringen Sie in der aktuellen Situation Ihren Abfall nur in notwendigen Fällen zum Recyclinghof. Verschieben Sie das Ausmisten des Kellers auf einen späteren Zeitpunkt, auch wenn die Zeit dafür im Moment scheinbar ideal ist.“

 

————————–

Der Recyclinghof Herzebrock-Clarholz ist ein Kooperationsprojekt der GEG (Gesellschaft zur Entsorgung von Abfällen Kreis Gütersloh) und dem Verein ProArbeit. Seit über 20 Jahren können Bürger aus Herzebrock-Clarholz Sperrmüll im Industriegebiet abgeben.

Für die Anlieferung von Sperrmüll wird eine Gebühr von 5,00 € pro angefangenen Kubikmeter erhoben. Da auf dem Recyclinghof nur Bürger aus Herzebrock-Clarholz ihren Sperrmüll entsorgen dürfen, bringt Euren Personalausweis mit. Angeliefert werden kann unter anderem:

  • Kunststoffe
  • Textilien
  • Holz
  • Papier/ Pappe
  • Metall
  • Kühl- und Elektrogeräten (kostenlos)
  • Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen
  • Dispersionsfarben und schadstofffreie Lacke (Kostenlos)
  • Bauschutt

Der Recyclinghof ist keine Müllablage, daher sollte der Müll bereits vor sortiert sein. Eine Abholung des Sperrmülls ist ebenfalls gegen eine Gebühr möglich. Der Recyclinghof führt auf Wunsch auch komplette Haushaltsauflösungen durch, die Abrechnung erfolgt hier nach Aufwand.

Alle noch brauchbaren Gegenstände gehen in den Verkauf im eigenen Verkaufsraum und müssen auch nicht bezahlt werden. Die Gegenstände werden verhältnismäßig günstig verkauft und der Erlös dient der Kostendeckung.

Gefragt sind auch Textilien, aktuell besonders Herrenbekleidung in kleinen Größen, aber auch kleinere Betten (1,40-1,60 Meter breit) und 2-4-türige Kleiderschränke. Schaut einfach mal vorbei. Hier findet Ihr ein paar Eindrücke:

 

Öffnungszeiten:

Annahme von Wertstoffen

Dienstag – Freitag:14:00 bis 17:00 Uhr
1. Samstag im Monat:09:00 bis 13:00 Uhr

 

Verkauf

Dienstag – Freitag:09:00 bis 17:00 Uhr
1. Samstag im Monat:09:00 bis 13:00 Uhr

 

Kontakt:

Recyclinghof Herzebrock-Clarholz
Otto-Hahn-Straße 44
33442 Herzebrock-Clarholz

Telefon: 05245/ 921700
E-Mail: a.liedtke@proarbeit.biz